Keller & Kalmbach GmbH
Language

Aktuelles

Herbst- & Winteraktion 2016

Herbst- & Winteraktion 2016

Ab sofort verfügbar: Die "Herbst- & Winteraktion 2016".
Über 1.000 Produkte zum Aktionspreis.
Gültig bis 31.01.2017.

PDF Herbst- & Winteraktion 2016
Herbst- & Winteraktion 2016 im Onlineshop




InnoTrans 2016

Keller & Kalmbach stellt vom 20. bis 23. September auf der InnoTrans 2016 aus. Die InnoTrans ist die internationale Leitmesse für Verkehrstechnik und findet alle zwei Jahre in Berlin statt.

Weitere Informationen finden Sie hier.




Restpostenaktion 2016 - solange der Vorrat reicht

Ab sofort ist die "Restpostenaktion 2016" gültig.
Die Verkaufsaktion beinhaltet Restposten bzw. Auslaufartikel zum Schnäppchenpreis.

PDF Restpostenaktion 2016

Restpostenaktion im Onlineshop




K&Kurier 109 (Juli 2016)

Kurier 109

Die Themen im Überblick:

- Dr. Florian Seidl: "Industrie 4.0 - Die technische Revolution"
- Start in die Zukunft - Innovationsforum Logistik
- eLogistics
- Der Mensch im Mittelpunkt - Interview mit Michael Zimanis
- Neue Produkte
- Aktuelles

PDF K&Kurier 109




K&Kurier 108 (März 2016)

Kurier 108

Die Themen im Überblick:

- Dr. Florian Seidl: "Trotz allem, ein optimistischer Realist"
- Interview mit Ausbildungsleiterin Birgit Gebauer: "Der Mensch im Mittelpunkt"
- Gelb verzinkte Schrauben sterben aus
- Fit für die Zukunft - Keller & Kalmbach neu aufgestellt
- Keller & Kalmbach wird global
- Neue Produkte
- Aktuelles

PDF K&Kurier 108




Keller & Kalmbach kauft Infinity Fasteners Inc., USA

Unterschleißheim, 16.12.2015: Keller & Kalmbach weitet seine Geschäftsaktivitäten aus. Der Spezialist für Verbindungselemente und Befestigungstechnik sowie maßgeschneiderte Versorgungskonzepte betreut Industriekunden in den USA zukünftig unter dem Namen Infinity Fasteners Inc. mit Sitz in Kansas. Der Kaufvertrag wurde am 3. November 2015 unterzeichnet. Damit gehört der 1990 gegründete US-amerikanische Händler nun zur Keller & Kalmbach-Gruppe.


Internationalität als Wachstumsmotor
„Wir folgen mit dem Schritt in die USA unserer Unternehmensstrategie international weiter zu wachsen. Der US-Markt ist für uns sehr attraktiv und bietet ein hohes Potenzial“, sagt Dr. Florian Seidl, CEO von Keller & Kalmbach. Die Kunden des Unternehmens aus der Industrie, Automobilbranche und dem Bereich Transportation sind international aufgestellt. Eine Betreuung von Spezialisten vor Ort gewinne hier zunehmend an Bedeutung. Der Erwerb von Infinity Fasteners Inc. ist ein wichtiger Meilenstein in der 137-jährigen Geschichte des Familienunternehmens. „Infinity Fasteners hat in den USA einen erstklassigen Ruf für schnelle und effiziente Problemlösungen und passt somit hervorragend zu uns“, erklärt Seidl und freut sich über den Unternehmenszuwachs. Somit ist Keller & Kalmbach auf drei Kontinenten mit Niederlassungen vertreten.

Der Verkauf des profitablen Unternehmens erfolgte aus Altersgründen des Firmeninhabers. Infinity Fasteners betreut mit insgesamt 35 Mitarbeitern an den Standorten in Lenexa (Kansas), Fresno (Kalifornien), Piqua (Ohio) und Omaha (Nebraska) landesweit über 2.000 Kunden. Das 1990 gegründete Unternehmen hat sein Produktprogramm vornehmlich auf Hersteller von Kühltürmen für Kraftwerke und Kühlanlagen ausgerichtet und sich als Spezialist eine bedeutende Marktstellung erarbeitet. Viele Kunden werden auch mit Vendor Managed Inventory Systemen, kurz VMI-Systemen, bedient. Diese, lieferantenseitig gesteuerten Systeme, sorgen für effiziente Prozesse in der Lieferkette. Im Geschäftsjahr 2015 wird sich der Umsatz von Infinity Fasteners auf rund 15 Mio. US Dollar belaufen.

Keller & Kalmbach setzt weiterhin auf ein erfahrenes Management. Skip Freeman, Geschäftsführer bzw. President von Infinity Fasteners, ist seit zwei Jahren im Unternehmen tätig und bringt über 25 Jahre Erfahrung im Supply Chain Management mit. Ihm zur Seite steht als Vice President Steve Hengeli, der über 30 Jahre Markterfahrung hat und Mitgründer von Infinity Fasteners ist.




Doppelte Kapazität im Zentrallager Hilpoltstein

2009 wurde das Zentrallager Hilpoltstein in Betrieb genommen. Damals glaubte man, dass Keller & Kalmbach jetzt für lange Zeit genug Lagerplatz und Kommissionier-Kapazität habe.

Doch aufgrund des steten Wachstums wurde seit ca. zwei Jahren der Lagerplatz zunehmend knapper, so dass ungefähr 6.000 Paletten in andere Lager bei Speditionen ausgelagert werden mussten. Auch zeigte sich, dass eine Zentralisierung der logistischen Prozesse in ein Lager, von dem aus ganz Europa in ein bis zwei Tagen beliefert werden kann, große wirtschaftliche Vorteile bietet. Schließlich gibt es neue Automatisierungstechniken, die ein noch rationelleres Kommissionieren, speziell von Kleinladungsträgern (KLTs), ermöglichen.

Für Keller & Kalmbach bedeutet dies, dass bei einer Erweiterung des Zentrallagers in Hilpoltstein noch weitere Außenlager geschlossen und in das Zentrallager integriert werden können. Daher hat sich die Geschäftsleitung 2013 entschlossen, mit dem zweiten Bauabschnitt zu beginnen, der architektonisch relativ einfach zu lösen war, da das Lager von Anfang auf eine mögliche Erweiterung hin konzipiert war.


Mit dem neuen Abschnitt wird das Palettenlager von 35.000 auf 72.000 Stellplätze erweitert. Die Kapazität des automatischen Kleinteilelagers wird mehr als verdoppelt. Für eine weitere Kommissionierung und KLT-Befüllung sowie für zusätzliche logistische Dienstleistungen, wie z. B. Umpacken, Sortieren und Set-Bildung, wird eine eigene ca. 2.600 Quadratmeter große Halle errichtet.

Gleichzeitig wird die gesamte Kapazität der Fördertechnik verdoppelt, so dass sich die Kommissionierleistung ebenfalls verdoppeln lässt und die wichtigsten Prozesse im Lager redundant ausgelegt sind. Im September 2014 wurde mit dem Bau begonnen. Bereits im Juli 2015 konnte das Palettenlager in Betrieb genommen werden. Das Kleinteilelager wird Anfang 2016 folgen und die KLT-Halle wird Mitte 2016 fertiggestellt sein.

Das Gesamtvolumen der Neuinvestition wird mit 23 Mio. Euro noch über den Kosten der Erstinvestition liegen. Nach diesem Bauabschnitt könnte dann mit einer dritten Baustufe die Lagerkapazität und Kommissionierleistung noch einmal vergrößert werden.




24 neue Azubis bei Keller & Kalmbach

Am 1. September 2015 hat das neue Ausbildungsjahr angefangen. Wir begrüßen 24 Auszubildende sowie Studierende in unserem Unternehmen. Diese werden neben unserer Firmenzentrale auch in anderen Niederlassungen in den folgenden Bereichen ausgebildet:

- Handelsfachwirt/-in
- Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel
- Kaufmann/-frau für Büromanagement
- Fachkraft für Lagerlogistik
- Fachlagerist/-in
- Fachinformatiker/-in – Systemintegration

Insgesamt beschäftigt Keller und Kalmbach 68 Auszubildende.




K&Kurier 107 (September 2015)

Kurier 107

Die Themen im Überblick:

- Dr. Florian Seidl - 40 Jahre bei Keller & Kalmbach
- Erweiterung des Zentrallagers in Hilpoltstein
- Keller & Kalmbach expandiert in China
- der neue Aufsichtsrat
- Fest zum 40-jährigen Berufsjubiläum von Geschäftsführer Dr. Florian Seidl
- neue Produkte
- B2Run 2015
- Trikotspende für Rad-Team

PDF K&K Kurier 107




Neue Broschüre "eBusiness"

Broschüre eBusiness

Ab sofort verfügbar: Unsere neue Broschüre "eBusiness".
Broschüre eBusiness als PDF zum Download

Weitere Informationen zum Thema Onlineshop, elektronische Kataloge, simple system, EDI etc. finden Sie hier.
Gerne können Sie auch mit uns Kontakt aufnehmen, um eine persönliche Beratung zu erhalten.
Kontaktformular




Corporate Social Responsibility

Zertifikat CSR

Der Begriff Corporate Social Responsibility (CSR) bzw. Unternehmerische Gesellschaftsverantwortung umschreibt den freiwilligen Beitrag der Wirtschaft zu einer nachhaltigen Entwicklung, die über die gesetzlichen Forderungen (Compilance) hinausgeht. CSR steht für verantwortliches unternehmerisches Handeln in der eigentlichen Geschäftstätigkeit, über ökologisch relevante Aspekte bis hin zu den Beziehungen mit Mitarbeitern und dem Austausch mit den relevanten Anspruchs- bzw. Interessengruppen. Keller & Kalmbach erfüllt diese Richtlinien.

Zertifikat CSR als PDF zum Download




Überwachungsaudit zur IRIS-Zertifizierung am Standort Neuss erfolgreich

Auch in diesem Jahr hat die Keller & Kalmbach GmbH am Standort Neuss das IRIS-Audit durch die Bureaue Vertitas erfolgreich bestanden und bleibt somit weiterhin nach dieser höchsten Qualitätsmanagement-Norm zertifiziert.

Mit dem Regelwerk IRIS (International Railway Industry Standard) hat die Union des Industries Ferroviaires Européennes in enger Zusammenarbeit mit den führenden Bahnsystemherstellern (Bombardier, Siemens, Knorr Bremse) eine international geltende Anforderung an die Qualitätsmanagementsysteme von Bahnherstellern erarbeitet.

IRIS setzt auf den Forderungen der ISO 9001 auf und enthält zusätzliche bahnspezifische Forderungen. Hier ist eine Parallele zu der ISO/TS 16949 der Automobilhersteller zu erkennen.

Besonders hervorzuheben seien die Fortschritte der letzten Jahre. Doch möchte man sich nicht auf diesem Erfolg ausruhen, sondern weiterhin dem ständigen Verbesserungsprozess nutzen, um Kunden die gewohnt höchstmögliche Qualität ab der Angebotsphase liefern zu können.

Zertifikate als PDF zum Download




K&K Kurier 106 (März 2015)

Kurier 106

Die Themen der Ausgabe:

- Müssen wir alle immer älter werden?
- Menschen im Mittelpunkt. Mitarbeiter bei Keller & Kalmbach: Dr. Jürgen Wißmeier
- Teuerungszuschlag bei Stahlschrauben
- neue Produkte
- K&K Kurier im neuen Design
- "Technik+Einkauf" mit Einkaufsführer "Schrauben" von Keller & Kalmbach"
- Spende an den Adventskalender der Süddeutschen Zeitung
- Erfolgreiches Geschäftsjahr 2014 für Keller & Kalmbach
- Kunstkalender 2015 von Kera Till
- mit K&K zum Erfolg - Seminare
- Messen und Veranstaltungen

K&K Kurier 106 als PDF-Datei



Jetzt neu: Keller & Kalmbach Schraubenfinder

Im Onlineshop www.kk-shop.com gibt es eine neue Funktionalität: den Schraubenfinder. Durch die Auswahl von Merkmalen, wie z.B. diverse Kopfformen, Antriebe, Werkstoffe etc. gelangt man mit wenigen Klicks zur richtigen Schraube. Der Schraubenfinder ist ausschließlich für registrierte Shop-User sichtbar.

Hier können Sie sich für den Onlineshop anmelden: Registrierung

 



K&K Kurier 105 (Oktober 2014)

Kurier 105

Die Themen der Ausgabe:

- Vorwort von Dr. Florian Seidl
- Lieferant des Jahres bei DMG Mori Seiki
- 2 x 25 - Jubiläum bei Keller & Kalmbach
- neue Produkte
- Eröffnungsfeier K&K Neuss
- Kundenumfrage 2014
- neuer Katalog 2014
- Laden Pasing in neuem Glanz
- Aktion "Schüler im Chefsessel"
- Ökoprofit
- elektronischer Rechnungsversand

K&K Kurier 105 als PDF-Datei



Elektronischer Rechnungsversand

Keller & Kalmbach bietet Ihnen ab sofort die Möglichkeit eines elektronischen Rechnungsversandes an. Diese absolut rechtskonforme Methode führt nicht nur zu einer weiteren Optimierung der Arbeitsabläufe zwischen uns und unseren Kunden, sondern liefert auch zahlreiche Möglichkeiten zur Kosteneinsparungen für beide Seiten:

- Wegfall von Druck- und Kuvertiertätigkeiten
- Einsparung von Portokosten
- Reduzierung von manuellen Scan- und Archivierungstätigkeiten
- Beschleunigung der Rechnungsfreigabe und Kontierung
- Schonung der Umwelt

Sofern Sie sich für den elektronischen Rechnungsversand entscheiden, bekommen Sie die Rechnungen einzeln im PDF-Format per E-Mail zugesendet. Wenn Sie in dieser Abwicklung interessiert sind, schicken Sie bitte eine E-Mail mit Ihrer Kundennummer und der gewünschten E-Mail-Adresse an: buchhaltung@keller-kalmbach.com.

Des weiteren haben wir für unsere Kunden die E-Mail-Adresse avise@keller-kalmbach.com eingerichtet. Hier können Sie Ihre Zahlungsavise direkt an die Buchhaltung senden. Somit können wir Ihnen eine schnellere Verbuchung Ihrer Zahlung garantieren.

 



K&K Kurier 104 (Februar 2014)

Kurier 104

Die Themen der Ausgabe:

- Vorwort von Dr. Florian Seidl
- Kundenumfrage 2014
- Lieferant des Jahres bei Knorr Bremse
- Erfolgreiches Jahr 2013
- simple system Roadshow in der Allianz Arena
- K&K unterstützt ein Projekt in Ruanda
- Neue Produkte
- Mit K&K zum Erfolg / Europameister im Cross County
- K&K Rumänien ausgezeichnet

K&K Kurier 104 als PDF-Datei

 


 


Keller & Kalmbach spendet an den Adventskalender der Süddeutschen Zeitung (Dezember 2013)

Auch in diesem Jahr verzichtet Keller & Kalmbach auf Weihnachtsgeschenke für Geschäftspartner und spendet stattdessen einen größeren Betrag an den Adventskalender der Süddeutschen Zeitung. Die Spenden werden über den SZ Adventskalender vorwiegend in München und den umliegenden Landkreisen verteilt. Wir helfen somit Menschen in unserer direkten Nachbarschaft.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.sz-adventskalender.de

 


 

 


K&K Kurier 103 (Oktober 2013)

Kurier 103

Die Themen der Ausgabe:

- Vorwort von Dr. Florian Seidl
- dropLOG - RFID-Box für prozesssichere C-Teile-Logistik
- C. F. Maier und Keller & Kalmbach - Hand in Hand zum Erfolg
- K&K Mitarbeiter beim B2Run in München
- Logoservice für Arbeits- und Berufskleidung
- Heinz Heinzeller gestorben - 60 Jahre zusammen mit Keller & Kalmbach
- Überraschungsparty für die Geschäftsführer

K&K Kurier 103 als PDF-Datei

 

 


 


Keller & Kalmbach unterstützt die Krisenregion Deggendorf und Passau (Juni 2013)

Die Aufräumarbeiten haben nach dem katastrophalen Hochwasser mittlerweile in den meisten Regionen begonnen.

Keller & Kalmbach möchte die Krisenregionen Deggendorf und Passau unterstützen und hat als Soforthilfe Handschuhe, Staubmasken und Schaufeln gespendet. Somit können wir zumindest einen kleinen Teil zur Beseitigung der Schäden beitragen.

 

 

 

 


 


K&K Kurier 102 (Juni 2013)

Kurier 102

Die Themen der Ausgabe:

- Vorwort von Dr. Florian Seidl
- K&K Italia
- Berufsberater tagen im Zentrallager Hilpoltstein
- Geglückte Fusion
- Produktneuheiten
- K&K - Technische Beratung (Engeneering)
- Keller & Kalmbach hilft Bedürftigen

K&K Kurier 102 als PDF-Datei

 

 


 


Fusion Keller & Kalmbach GmbH und Keller & Kalmbach Widex GmbH (Dezember 2012)

Vor 12 Jahren hat Keller & Kalmbach sich an der Widex Peters GmbH beteiligt. Vor 7 Jahren wurde die Firma komplett übernommen und in Keller & Kalmbach Widex GmbH umbenannt. Nun werden zum 1.11.2012 bzw. zum 30.4.2013 beide Firmen miteinander fusioniert. Sämtliche Kunden- und Lieferantenbeziehungen sowie auch alle Arbeitsverträge werden 1:1 übernommen und bleiben unverändert gültig.

 

Praktisch sollen ab 30.4.2013 alle kaufmännischen Vorgänge über ein ERP-System abgewickelt werden. Einige Detaillösungen für spezielle Kundenanforderungen, insbesondere aus der Bahnindustrie, werden gerade programmiert und werden zum Umstellungszeitpunkt fertiggestellt sein. Insgesamt hilft diese Fusion Kosten zu reduzieren, da einige Zentralabteilungen bei K&K Widex wegfallen bzw. verkleinert werden können. Auch ist der Auftritt der Firmengruppe am Markt nun einheitlicher geworden.


Umzug von Düsseldorf nach Neuss

Erleichtert wird die Umstellung des Lagers, weil das K&K Widex-Lager in Krefeld sowie das Büro in Düsseldorf ab 1.1.2013 sukzessive in ein neu erstandenes und komplett renoviertes Büro- und Lagergebäude in Neuss (vgl. Abb.) umziehen werden. Hier stehen den Mitarbeitern rund 1.500 qm Bürofläche und 2.000 qm Lagerfläche zur Verfügung. Zusätzlich wird das Lager bis zum Sommer 2013 um weitere 900 qm erweitert. Mit diesen Maßnahmen wird Keller & Kalmbach seine Präsenz und Leistung am Markt noch weiter verbessern.

 



Keller & Kalmbach GmbH  |  Siemensstraße 19  |  85716 Unterschleißheim  |  Telefon 089/83 95-0  |  info@keller-kalmbach.com