Keller & Kalmbach GmbH

VPE-Kanban


Bestellauslösung: Scannen von leeren Behältern

 

System mit Verbleib der Behälter vor Ort

VPE-Kanban ist eine Variante des klassischen Kanban. Auch hier erfolgt die Bedarfsauslösung durch scannen der leeren Behälter. Allerdings verbleiben diese beim Kunden. Bei K&K wird die Verpackungseinheit (VPE) des Artikels mit einem speziellen Etikett versehen, was die eindeutige Zuordnung zum Behälter ermöglicht.


Kontaktieren Sie uns

PDF-Broschüre Kanban


Der Ablauf

(1) die Ware lagert in Behältern
(2) sobald ein Behälter leer ist, wird er entnommen und an einen speziellen Platz verbracht
(3) die leeren Behälter werden anschl. gescannt und per E-Mail/GSM/GPRS an K&K übertragen
(4) der Bestelleingang bei K&K erfolgt
(5) nun wird die Ware im Zentrallager von K&K kommissioniert, kundenspezifisch etikettiert und versendet
(6) anschließend - vor Ort beim Kunden - erfolgt das Befüllen der Behälter (eindeutig auf Basis der Artikel-/Behälternummer)


Ihre Vorteile 

  • einfache und flexible Lösung, auch für Bedarfe mit geringer Umschlagshäufigkeit
  • übersichtliche und ordentliche Lagerhaltung
  • dezentrale Lösungen bis hin zum Montageplatz
  • Bestellmengenanpassung anhand Ist-Verbrauch
  • Berücksichtigung „Stop-Order-Verfahren“, d.h. Orderausführung bis zu Bestelllimit
  • Behälter verbleiben am Verbrauchsort
  • unterschiedliche Behältergrößen und Etikettierungen möglich
  • Kanban Online-Reportingtool (Zugriff über Internet)
  • Voll- oder Teilservice 

Auswahl, Konfiguration und Installation der optimalen Logistiklösung sind feste Bestandteile des Dienstleistungspaketes.

 



Keller & Kalmbach GmbH  |  Siemensstraße 19  |  85716 Unterschleißheim  |  Telefon 089/83 95-0  |  info@keller-kalmbach.com