Keller & Kalmbach GmbH

dropLOG® - Passives RFID-Kanban


Bestellauslösung: Einwurf des leeren Behälters in die RFID-Box


Passives RFID-Kanbansystem für prozesssichere C-Teile-Logistik. 

Bei dropLOG® erfolgt die Bestellauslösung durch den Einwurf des leeren Behälters in die RFID-Box. Jeder Behälter ist mit einem eindeutigen Etikett gekennzeichnet, welches durch einen Reader im Deckel der Box erfasst wird. Mithilfe der zwei Einwurfschlitze werden false/positive reads vermieden.


Kontaktieren Sie uns

PDF-Broschüre Kanban


Der Ablauf

(1) Die Ware wird im Kanbanregal bereitgestellt und ist durch das RFID-Tag eindeutig identifizierbar.
(2) Ist ein Behälter leer, wird er in die RFID-Box eingeworfen.
(3) Der Reader im Deckel der RFID-Box erfasst das Etikett und löst automatisch das Bestellsignal aus.
(4) Der Bestelleingang bei K&K erfolgt.
(5) Im Zentrallager wird der Auftrag kommissioniert und verschickt.
(6) Die Ware wird beim Kunden angeliefert und im Regal eingeräumt.
(7) Das Leergut wird zu K&K zurückgeführt um für die nächste Bestellung bereit zu stehen.



Ihre Vorteile 

  • automatische Bestellauslösung
  • schnelle Installation des Systems und flexible Standortwahl
  • Platzierung direkt am Regal möglich
  • mehrere Boxen parallel einsetzbar
  • einfaches Handling
  • keine Manipulationsmöglichkeit
  • Umstellung von Zwei-/Mehrbehältersystem auf RFID-Kanban problemlos möglich
  • kurze Reaktionszeiten
  • Wechselklebeetikett
  • schnelle Chargenrückverfolgung

Das intelligente System - Prozesssicherheit

  • Innovative Technik im Deckel
  • 2 Einwurfschlitze vermeiden false/positive reads
  • Blechummantelung des Gehäuses
  • einfache Entnahme der Palette
  • Platz für über 100 Behälter


Keller & Kalmbach GmbH  |  Siemensstraße 19  |  85716 Unterschleißheim  |  Telefon 089/83 95-0  |  info@keller-kalmbach.com